Die Entstehungsgeschichte

Im September 1996 begann in der Grundschule Erlenau in Rosenheim erstmals der Unterricht in der neu erbauten Schule. Erster Spatenstich war am 19.04.95, Richtfest am 14.09.95, die Einweihungsfeier fand am 16.10.96 statt.

Im Schuljahr 2017/18 lernen bei uns 273 Schüler. Sie werden von 25 Lehrkräften in 13 Klassen der Jahrgangsstufen eins bis vier betreut.

Im Dezember 2000 wurde die neue Ballspielhalle, die "Gaborhalle", in Betrieb genommen. Sie dient seitdem der Grundschule Erlenau sowie anderen Schulen und Vereinen als Sporthalle.

Seit dem Schuljahr 2008/2009 ist die Grundschule Erlenau "FitZ-Schule". Zusätzliche Angebote machen unsere Schüler "fit für die Zunkunft". Auch für das Schuljahr 2016/17 stehen wieder Mittel zur Verfügung, so dass wir unser Schulleben wiederum durch ein vielfältiges Kursangebot und eine Musikveranstaltung bereichern können.

Am 10. Oktober 2012 wurde unserer Rektorin Frau Garnreiter im Staatsministerium die entsprechende Urkunde überreicht: Wir sind nun ganz offiziell Schule mit dem Schulprofil "Inklusion". Seit dem Schuljahr 2014/2015 arbeiten durchgängig in allen Jahrgangsstufen jeweils eine Klasse (unser b-Zug) mit Partnerklassen der Philipp-Neri-Schule zusammen.